BdP-Kompetenzprofil

Mehr als nur Pressearbeit! Unser Berufsbild ist rasanten Veränderungen unterworfen und
verlangt nach übergreifenden Managementkompetenzen, um die Unternehmenskommunikation zu
orchestrieren. Mit dem BdP-Kompetenzprofil setzen wir uns mit den neuen Kompetenzen auseinander und gestalten so die Zukunft unserer Profession aktiv mit.

Vorträge

17. September 2015

10:00 - 11:00 Uhr

BOOM! BANG! POOF! Haben Deutschlands Pressesprecher den Knall schon gehört?

In Zeiten der Echtzeit-Kommunikation durch jeden und überall verliert der Pressesprecher immer mehr an Macht. Die klassische Pressearbeit nimmt angesichts großer Veränderungen in der Medien- und Kommunikationslandschaft ab. Die „one voice policy“ ist am Ende. Sind Deutschlands Pressesprecher darauf schon vorbereitet? Verena Köttker und Thomas Mickeleit über die Herausforderungen der Branche und wie man Kommunikationsabteilungen rechtzeitig und strategisch darauf ausrichtet.

mickeleit_thomas_sw_web - Kopie
Thomas Mickeleit
Mitglied der Geschäftsleitung und Direktor Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Microsoft Deutschland
koettker_verena_1_sw_web
Verena Köttker
Inhaberin
Köttker Kommunikation & Consulting

11:45 - 12:45 Uhr

Guter Inhalt wirkt!

Die Vielzahl von Kanälen stellt Kommunikationsverantwortliche täglich vor Herausforderungen: welche Themen über welchen Kanal und in welcher Form? Wie läuft Abstimmung in Zeiten von Echtzeitberichterstattung? Wer und wie koordiniert die Kanäle und die Themen-Verteilung? Die Siemens AG stellt sich mit ihrem Newsroom täglich diesen Fragestellungen. Warum "Content" alles ist, wie Sie diese besser nutzen und orchestrieren können - darum geht es in diesem Workshop.

Oliver Santen
Oliver Santen
Leiter Public Relations and Technology Media
Siemens

14:30 - 15:30 Uhr

Kommunikation als Schlüssel zum Unternehmenserfolg

Wie wird ein Kommunikator zum „Trusted Advisor“ des Top-Managements? Welche Themen, Methoden und Rollen sind dafür zu beherrschen? Wie erwerben Kommunikationsverantwortliche das Vertrauen, dass ihre Mitwirkung zu besseren strategischen Entscheidungen führt? Welche Konsequenzen hat das für ihre Stellung in der Organisation? Darüber diskutiert Prof. Dr. Christopher Storck mit Jens Schreiber,  Leiter Kommunikation & Politik, EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Christopher Storck
Prof Dr. Christopher Storck
Professor für Strategie und Kommunikationscontrolling
Quadriga Hochschule Berlin

18. September 2015

12:00 - 13:00 Uhr

Dialog auf allen Kanälen

In der digitalisierten Gesellschaft ist Kommunikation keine Einbahnstraße. Wie aber lässt sich der Dialog mit unterschiedlichsten Zielgruppen in der Vielzahl von Corporate Media aufbauen und gestalten? Wie neue Kontakte zu Interessensgruppen knüpfen und die eigenen Botschaften im Austausch richtig vermitteln? Diskutieren Sie über Herausforderungen und innovative Ansätze im Dialog mit Medien, Politik und Öffentlichkeit und finden Sie neue Wege, um wichtige Verbindungen mit Stakeholdern und Influencern im on-und offline Raum zu knüpfen. 

Alexander Leinhos
Alexander Leinhos
Leiter Externe Kommunikation
Vodafone
koettker_verena_1_sw_web
Verena Köttker
Inhaberin
Köttker Kommunikation & Consulting
Gaßner_Volker_sw_web
Volker Gaßner
Leiter Presse, Recherche und Neue Medien
Greenpeace

14:45 - 15:45 Uhr

Eine Botschaft – Viele Stimmen

Der digitale Wandel macht Ihr Unternehmen nicht nur auf allen Kanälen sichtbarer, sein Inneres wird nach außen gekehrt und macht jedes Mitglied Ihres Unternehmens zu einem potenziellen Kommunikator. Wie kann die Kommunikationsarbeit Mitarbeiter zu kompetenten Sprachrohren und Botschaftern machen? Wie kann Unternehmenskultur durch strategische Kommunikation sichtbar und erlebbar werden? Und wie kann der Dialog auf allen internen Ebenen gestaltet und orchestriert werden, um im Zeitalter von Digitalität und Kommunikation 4.0 bestehen zu können? Diskutieren Sie Herausforderungen und Selbstverständnis des internen Kommunikationsberaters in einem zunehmend komplexem Umfeld .

ackermann_sebastian_bdp_SW
Sebastian Ackermann
Leiter Unternehmenskommunikation
RWE Deutschland AG

22. September 2016

10:15 - 11:15 Uhr

Neue Rollen für den Chief Communication Officer

Globalisierung, Digitalisierung, Vertrauenserosion und Partizipationsdruck zwingen Unternehmen, bei der Interaktion mit internen und externen Stakeholdern neue Wege einzuschlagen. Damit einher gehen neue Führungsaufgaben. Die Page Society hat CEOs und CCOs befragt, welche Rollen sich daraus für die Unternehmenskommunikation ergeben.

Christopher Storck
Prof Dr. Christopher Storck
Professor für Strategie und Kommunikationscontrolling
Quadriga Hochschule Berlin

11:45 - 12:45 Uhr

Mitarbeiter mit Authentizität und Transparenz motivieren

Interne Kommunikation, das einstige Stiefkind, hat sich in Zeiten von Fachkräftemangel und zunehmender Mobilität der Mitarbeiter zu einer tragenden Säule der Unternehmenskommunikation entwickelt. Das Aufgabenspektrum reicht von Social Intranets, über Führungs- und Veränderungskommunikation bis hin zur klassischen Mitarbeiterzeitung. In der Kommunikation mit Beschäftigten sind vor allem Authentizität und Transparenz gefragt. Unsere Kommunikationsabteilungen sind dabei besonders gefordert, Lösungen zu entwickeln, die der Heterogenität der Belegschaft in modernen Unternehmen gerecht wird. Diskutieren Sie mit der Kompetenzgruppe Interne kommunikation des BdP, welche Dialogformate der internen Kommunikation zukunftsfähig sind und wie Sie Kommunikations-Tools bedarfsgerecht einsetzen.

ziesche_birgit_frei_sw_300x300
Birgit Ziesche
Corporate Vice President / Internal Communications
Henkel
Hafkemeyer_Christof_frei_sw_300x300
Christof Hafkemeyer
Leiter Interne Kommunikation
EnBW AG
Steinhauser_Constanze_neu_300x300
Constanze Steinhauser
Referentin Interne Kommunikation, Generalverwaltung
Max-Planck-Gesellschaft
Manolagas_Eliza_frei_300x300
Eliza Manolagas
Kommunikationsberater mit Führungsfunktion
ING-DiBa AG
lindemann_sebastian_frei_sw_300x300
Sebastian Lindemann
Head of Communications
Philips D/A/CH

23. September 2016

10:30 - 11:30 Uhr

Ohne Moos nix los? Erfolg im digitalen Content Marketing

Content Marketing ist eines der meistzitierten Buzz-Wörter der Branche: Mehr noch als andere Disziplinen erfordert es den Doppelpass zwischen Marketing und Kommunikation. Digitale Verbreitungswege sind schnell und bieten fast unbegrenzte Reichweite. Doch wie dieses Potenzial nutzen? Mit welchen Kennzahlen den Erfolg im digitalen Content Marketing erfassen? Und ist Content wirklich King -- oder sind auch ordentliche Budgets für den (viralen) Erfolg nötig? Wie erfolgreiches digitales Content Marketing in Zeiten von earned, owned und paid media aussieht, diskutiert die neu gegründete BdP-Kompetenzgruppe Digitalkommunikation/Social Media.

Christian-Wohlrabe0871_frei_sw_300x300
Christian Wohlrabe
Digital Communications Manager
ALBA Group
sielaff_frank_frei_sw_300x300
Frank Sielaff
Leiter Digital Media
Merck
eck_klaus_frei_sw_300x300
Klaus Eck
Geschäftsführer
Eck Consulting
Gömmel_Melanie_frei_sw_300x300
Melanie Gömmel
Senior Managerin Social Media
WWF Deutschland
Rassmus_Svea_frei_sw_300x300
Svea Raßmus
Leiterin Online-Redaktion & digitales Media-Management
DB Vertrieb GmbH (Deutsche Bahn)

14:00 - 15:00 Uhr

#TTIPleaks: Die strategische Kommunikation hinter der Veröffentlichung der Geheimdokumente

Demokratie braucht Transparenz – auch und gerade beim umstrittenen Handelsabkommen TTIP.
Deshalb veröffentlichte Greenpeace Anfang Mai 2016 die bislang streng geheim verhandelten Dokumente des Handelsabkommens in einer breitgefächerten Kommunikationsstrategie. Wie die multidimensionalen Strategie aufgestellt und orchestriert wurden und welche Wirkfaktoren dabei von Bedeutung waren, stehen im Fokus dieses Vortrages.

Gaßner_Volker_sw_web
Volker Gaßner
Leiter Presse, Recherche und Neue Medien
Greenpeace
zum vollständigen Kongressprogramm »